{Rezension} Der kleine Laden der einsamen Herzen - Annie Darling

Dienstag, 6. Juni 2017




Titel: Der kleine Laden der einsamen Herzen
Originaltitel: The Little Bookshop of Lonely Hearts
Erscheinungsdatum: 9. Mai 2017
Verlag: Penguin Verlag
Genre: Liebesroman
Seitenzahl: 400                                                   Hier kaufen
                                                                                Verlag Amazon

Preis Taschenbuch10,00€
Preis eBook8,99€




♔ Klappentext
Posy Morland hatte es immer schwer im Leben. Als sie einen kleinen, heruntergekommenen Buchladen in Bloomsbury erbt, scheint sich ihr Glück endlich zu wenden. Sie plant, den Laden neu zu eröffnen und dort nur Liebesromane mit Happy Ends zu verkaufen. Denn traurige Geschichten gibt es im wahren Leben ja genug. Doch Sebastian, der Enkel der verstorbenen Besitzerin, hat andere Pläne für den Laden und legt Posy Steine in den Weg, wo er nur kann. Dummerweise ist Sebastian auch schrecklich attraktiv – und der unverschämteste Kerl in ganz London. Findet zumindest Posy. Und rächt sich auf ihre Weise: Sie schreibt selbst einen Roman namens Der Wüstling, der mein Herz stahl – mit Sebastian als Held zum Verlieben ...

♕ Zitat
"Du weißt, was Paulo Coelho sagt: "Eines Tages wirst du aufwachen und keine Zeit mehr haben, deine Träume zu verwirklichen. Verwirkliche sie jetzt."
(S. 268)

♖ Cover
Das Cover hat mich sofort angesprochen. Obwohl ich schon genau wusste, dass es ein Liebesroman ist, ohne den Klappentext zu lesen, habe ich es trotzdem gewagt. So viel von "Coverliebe". Und das war es definitiv. Ich finde das Cover spiegelt die Geschichte im Buch einfach perfekt wieder. Diese schmeichelhaften und natürlich typisch weibliche Farben wecken die perfekte Stimmung, die man für das Buch braucht! Und ich finde da sOriginal auch unglaublich zuckersüß.

Originalcover:


♘ Meine Meinung 


Ich hatte keine großen Erwartungen an das Buch gesetzt, da ich kein großer Fan von Liebesromanen bin. (Da haben wir etwas gemeinsam, Sebastian ;)) Aber an diesem Buch konnte ich wirklich nicht vorbeigehen, geschweige denn nicht besitzen. Deshalb bin ich so glücklich, dass der Verlag es mir bereitgestellt hatte. Es hat mich schon in den Fingerspitzen gekitzelt, da ich das Buch unbedingt lesen wollte. Ich wusste nicht so recht, was ich mir unter einem Liebesroman vorstellen sollte, also habe ich einfach drauf los gelesen und direkt die ersten Seiten haben es mir angetan, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte.

Angefangen bei Posy Morland, die mir sofort ans Herz gewachsen ist. Sie ist natürlich nicht eine der Superheldinnen, wie ich sie oft in Fantasyromanen kenne und deshalb war es auch eine tolle Abwechslung von älteren Frauen zu lesen, die sich nicht im Jugendalter befanden und irgendwie konnte ich mich trotzdem sehr gut mit ihr identifizieren. Was auch nicht zuletzt daran liegt, dass sie unglaublich gerne liest - zwar in einem anderen Genre, aber sie tut es und das reicht mir. Ich liebe es, wenn Hauptprotagonisten eine Schwäche für Bücher haben. Aber auch nicht das. Ihre Art ist wirklich sehr goldig, sodass man das Gefphl hat, man müsste sie in den Arm nehmen. Sie versucht natürlich sich stärker zu zeigen, als sie ist und es gelingt ihr auch oft, aber jeder Mensch muss schließlich eine Last auf sich tragen und das tut sie definitiv. Schlagartig ändert sich ihr Leben, sie muss einen Buchladen wieder auf Vordermann bringen und da ist ihr der unverschämt attraktive Sebastian Thorndyke nicht wirklich eine große Hilfe. Denn er erniedrigt sie, wo er nur kann, hört ihr nie zu und will dann auch noch ihren Traum für sich gewinnen. Arrogant, selbstverliebt, dominant und vor allem der unverschämteste Kerl in ganz London.
Ich habe diese Neckereien zwischen ihnen beim Lesen unglaublich geliebt. Denn auch, obwohl er ziemlich gemein zu Posy ist, ist es einfach unglaublich amüsant. Denn Posy hat sich nie erniedrigen lassen, sondern ihm die Stirn geboten und genau das hat alles so fesselnd und spannend gemacht, das man einfach mitfiebern musste.

Als mir nur noch ca. 100 Seiten fehlten, konnte ich es kaum abwarten, das Buch zu beenden. Nicht, weil das Buch schlecht ist - ganz und gar nicht -, sondern weil ich unbedingt wissen wollte, wie es zwischen den beiden weiter geht. Die Autorin hat einfach eine unglaubliche Spannung aufgebaut, sodass man regelrecht platzen könnte. Es war überhaupt nicht vorhersehbar für mich, weshalb ich mich vor allem vom Ende einfach überraschen ließ.
Und das Ende war einfach nur zuckersüß und hat mir ein breites Grinsen auf den Mund gezaubert, sodass mein Herz nur noch schneller schlug. Und vielleicht ist das genau der Grund, warum so viele Frauen Liebesroman lesen. Wegen genau so einem Gefühl, welches Annie Darling mir verschafft hat. Ich habe das Gefühl, nie ein besseren Roman zu finden!

♙ Fazit

Das Buch konnte mich vollkommen überzeugen. Es ist unglaublich spannend, fesselnd, leidenschaftlich und auch super lustig, sodass man mitfiebern und mitlachen konnte. Die Geschichte erwärmt jedem Bücherliebhaber das Herz!

Es bekommt dementsprechend von 5 Krönchen!  


Vielen Dank an den Penguin Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares! 




♗ Über die Autorin
Annie Darling lebt in einer winzigen Londoner Wohnung, in der man vor lauter 
Bücherstapeln kaum treten kann.  Ihre großen Leidenschaften sind Liebesromane und
 ihre Katze.  "Der kleine Laden der einsamen Herzen" ist Annie Darlings Debüt in
 deutscher Sprache und der Beginn einer Reihe um einen wunderbaren
 kleinen Laden in Bloomsbury.

Kommentare:

  1. Ich habe das Buch auch gelesen und fand es ebenfalls richtig toll! Und das Ende erst.. Ach es war so schön. ♥

    Liebe Grüße
    Juleisreading

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, es war einfach nur zucker! *-*

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  2. Hallo!
    Ich habe das Buch leider noch nicht gelesen, aber ist gleich mal auf meine Wunschliste gehüpft. Das originalcover ist ja auch süß =)
    Liebe Grüße
    Martina
    https://martinasbuchwelten.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen