{Rezension} Stormheart: Die Rebellin - Cora Carmack

Sonntag, 11. Juni 2017




Originaltitel: Roar
Erscheinungsdatum: 22. Mai 2017
Verlag: Oetinger Verlag
Genre: Jugendbuch
Seitenzahl: 464                                                   Hier kaufen
                                                                                Verlag Amazon

Preis Gebunden19,99€
Preis eBook14,99€




♔ Klappentext
Blicke dem Sturm in die Seele und finde dein Herz! Von der jungen Königstochter Aurora wird erwartet, dass sie ihre besonderen Fähigkeiten nutzt, um ihr Volk vor den zerstörerischen Stürmen zu schützen. Was keiner weiß: Noch hat Aurora diese Fähigkeiten nicht. Um ihr Geheimnis zu wahren, scheint eine arrangierte Heirat der einzige Ausweg. Doch bevor es dazu kommt, flieht sie aus dem Palast und schließt sich einer Gruppe von Sturmjägern an. Während sie eine ganz besondere Verbindung zu Stürmen findet, läuft sie Gefahr, ihr Herz zu verlieren.

♕ Zitate
"Aber was sie getan hatte, fühlte sich viel schlimmer an. Sie hatte gehofft. Und Hoffnung brach mehr Herzen, als ein Mann es je konnte."
(S. 45)


"Manchmal muss man Antworten schaffen, wo es keine gibt."
(S. 226)


"Aber es ist doch so, dass man nicht weiß, ob etwas wirklich unmöglich ist, wenn man es nicht versucht. Und vielleicht nicht einmal dann. Nicht, bis man es sein ganzes Leben lang versucht hat."
(S. 259)

♖ Cover
Diesmal muss ich wirklich sagen, dass mir das deutsche Cover nicht so ganz gefällt. Die Farben spielen unglaublich toll miteinander, aber das Gesicht auf dem Cover passt mir einfach nicht. Ich kann mir Rora leider nicht mit diesem Gesicht vorstellen, da wäre es besser gewesen, wenn sie das Original einfach übernommen hätten, da es so viel schöner und passender zum Buch ist.

Originalcover:


♘ Meine Meinung 


Leider hatte ich wirklich eine große Angst, dass mir das Buch nicht gefallen würde, da ich schon so viele negative Meinungen dazu gehört habe, dass es sich irgendwie bei mir festgesetzt hatte und ich Schwierigkeiten am Anfang hatte. Diese haben sich aber schnell verflüchtigt, denn ich habe bereits in den ersten 100 Seiten gemerkt, das es bisher nicht so schlecht war, wie viele sagten. Und es wurde dann auch noch immer besser und besser.

Der Leser lernt sofort Aurora kennen und bemerkt, dass sie nicht wirklich glücklich ist mit ihrem Leben. Auf ihr lastet ein ganzes Königreich und sie sieht im ersten Moment auch keinen Ausweg. Die 18-Jährige ist mir ziemlich schnell ans Herz gewachsen, weil ich ihre Lage einfach unglaublich nachvollziehen konnte. Cassius ist der Nächste, den man kennen lernt, doch er ist vollkommen anders, als er scheint. Im ersten Moment hätte ich vermutet, er könnte der perfekte Book-Boyfriend sein, doch schnell hat sich herausgestellt, dass er mit Aurora ein falsches Spiel gespielt hatte und als diese es auch feststellt, sieht sie keinen Ausweg als zu flüchten. Und dort begegnet sie Lock, vor dem sie sich erst fürchtet, schließlich trägt er den Nachnamen ihres Beinahe-Ehemannes, doch es kommt anders. Denn Lock ist unglaublich attraktiv, männlich und dann auch noch ein Sturmjäger und weckt Gefühle in Aurora, die sie sich nicht erträumen konnte. Nach einigem Hin und her wird sie zu Roar und begleitet die Sturmjäger bei ihrer Reise.
Hier entwickelt sich nicht nur Roar zu einer mutigen und tapferen Person, sondern auch die Beziehung und die Anziehungskraft zwischen Lock und Roar ist unglaublich elektrisierend und fesselnd, sodass ich die Momente mit den beiden aufgesogen habe und mich mit ihnen gefreut, aber auch getrauert habe.

Die Handlung ist zudem auch noch unglaublich spannend, sodass ich nicht aufhören wollte zu lesen und am liebsten sofort wüsste, was als Nächstes passiert. Es geschieht so viel, aber in angemessenem Maße, sodass es nicht überfordert und man der Handlung trotzdem folgen kann.
Der Schreibstil ist genauso flüssig und einfach, sodass ich nur von einem bis zum anderen Kapitel so flog und in kürzester Zeit sehr weit war. Die Beschreibungen sind so genau und ausführlich, dass ich mir komplett jeden Sturm genau bildlich vorstellen konnte und hier und da sogar merkte, wie sich auch die Gefühle in mir breit machten. Es ist einfach unglaublich fesselnd. Es wird zudem in der Erzählerperspektive geschrieben, die aber nicht daran hinderte, sich in die Personen hineinzuversetzen. Was ich toll finde, dass nicht nur aus der Sicht von Roar, sondern auch von Lock geschrieben wird, sodass man beide Ansichten nach verfolgen kann. Und auch ab und zu begegnen uns die Sichten von Cassius und Nova, einer Freundin von Roar, die ihr zur Flucht verhelfen kann.

Das Ende war so spannend, dass ich es kaum abwarten kann, den 2. Teil zu lesen. Das Ende war natürlich perfekt im Timing, aber dennoch gibt es einen leichten Cliff-Hanger (der zum Glück nicht so extrem ist, wie man sonst kennt), aber dennoch wollte ich nicht, dass es genau da endet!

♙ Fazit

Ein sehr gelungener Auftakt einer Geschichte, die man so noch nicht gelesen hat. Viel Spannung, Humor und Liebe, die das Herz zerreißt. Es konnte mich einfach vollkommen überzeugen und es gibt kein einzigen Kritikpunkt!

Es bekommt dementsprechend von 5 Krönchen!  


Vielen Dank an vorablesen.de und den Oetinger Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares! 





♗ Über die Autorin

Cora Carmack hat unterrichtet und am Theater gearbeitet, bevor sie mit dem Schreiben begann. Mit ihrem Debütroman Losing It – Alles nicht so einfach, der in mehr als zehn Sprachen übersetzt wurde, landete sie aus dem Stand einen weltweiten Bestseller. © Matt Tolbert

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen